Aktuelle Einsätze

6. Brand Scheune - Döhlau

Einsatz vom: 
Samstag, 15. Februar 2020 - 17:44

Mit zahlreichen Einsatzkräften aus Stadt und Landkreis Bayreuth wurden wir am Samstag den 15.02.2020 zu einem Brand eines Reiterhofes bei Döhlau im Landkreis Bayreuth alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen, wurden wir umgehend mit dem Aufbau einer Wasserversorgung aus einem nahegelegenen Weiher, sowie der Brandbekämpfung auf der Rückseite des Brandobjektes beauftragt. Unter Leitung unseres Abschnittsführers wurden zusammen mit den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Nemmersdorf und Untersteinach 6 C-Rohre vorgenommen um eine Widerstandslinie zur Brandausbreitung zu errichten. Des Weiteren wurde zur Brandbekämpfung von uns ein Trupp mit Atemschutz eingesetzt. Gemeinsam konnte somit ein übergreifen auf eine angebaute Reiterhalle, eines daneben befindlichen Flüssiggastanks und eine angrenzente Holzlege verhindert werden. Da ein direktes anfahren an die Wasserentnahmestelle nicht möglich war, mussten alle Einsatzmittel wie ca. 250 m Schlauchmaterial, 4 Saugschläuche, mehrere Strahlrohre, Beleuchtungsgeräte mit Stativ, Steckleiter sowie eine ca. 150 kg schwere Tragkraftspritze u.v.m. über 200 Meter zu Fuß an die Einsatzstelle getragen werden. Die Abteilung St. Georgen war mit ihren beiden Einsatzfahrzeugen sowie 12 Einsatzkräften über 5 Std. im Einsatz.

Nach Rückbau der Einsatzmittel und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft unseres Löschgruppenfahrzeuges konnten wir gegen 23.45 Uhr wieder ins Gerätehaus einrücken. Einen weiteren ausfühlichen Bericht könnt ihr auf der Seite des KFV nachlesen:

https://www.kfv-bayreuth.de/…/brand-eines-landwirtschaftl…/…

https://www.br.de/…/millionenschaden-nach-grossbrand-auf-gu…

5. Rauchentwicklung im Gebäude - Friedrich-Ebert-Straße

Einsatz vom: 
Freitag, 7. Februar 2020 - 23:15

Im 5. Stock eines Reihenhauses hörte ein Bewohner wie ein Rauchmelder in der Nachbarwohnung auslöste. Als er auch noch Brandgeruch im Treppenhaus warnahm, informierte er umgehend über den Feuerwehrnotruf die Integrierte Leitstelle Bayreuth/Kulmbach, die darauf die Ständige Wache zusammen mit der Abt. St. Georgen alarmierte. Kurz nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle konnte die Ständige Wache mit einem Atemschutztrupp und einem C-Rohr den Brand schnell unter Kontrolle bringen und ablöschen. Während der gesamten Einsatzdauer wurde von uns die Verkehrsabsicherung übernommen. Weiterhin war von uns ein Atemschutztrupp zu Nachlöscharbeiten in der Brandwohnung. Anschließend wurde das Brandgut aus der Wohnung ins Freie gebracht und das Löschwasser mit einem Wassersauger aufgenommen. Von der Abteilung St. Georgen waren 12 Einsatzkräfte für ca. 1 1/2 Stunden im Einsatz.

4. Brand Gebäude hohe Personenanzahl / Altenheim - Prieserstraße

Einsatz vom: 
Donnerstag, 2. Januar 2020 - 18:11

Um kurz nach 18.00 Uhr wurden wir mit zahlreichen weiteren Rettungskräften von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einer Rauchentwicklung in einer Einrichtung für betreutes
Wohnen alarmiert. Auch hier hatte durch einen Kleinbrand der Rauchmelder ausgelöst. Vorsorglich wurde von uns ein Sicherheitstrupp mit Atemschutz bereitgestellt, der allerdings nicht mehr eingesetzt werden musste. Auch hier waren wir mit unserem Löschgruppenfahrzeug und unserem Mehrzweckfahrzeug sowie 15 Einsatzkräften unserer Abteilung vor Ort.

https://www.kurier.de/inhalt.wohnung-verraucht-kleinbrand-in-seniorenhei...

3. Brand Zimmer - Sankt Georgen

Einsatz vom: 
Donnerstag, 2. Januar 2020 - 13:58

Bereits am frühen Nachmittag wurden wir zusammen mit der Ständigen Wache zu einer Rauchentwicklung aus einer Wohnung in St. Georgen alarmiert. Ein Rauchmelder löste durch angebranntes Essen aus. Der Bewohner konnte noch vor dem Eintreffen der ersten Rettungskräfte von einem Nachbar, der Zufällig auch ein Feuerwehrkamerad in unserer Abteilung ist, aus der verrauchten Wohnung gerettet werden. Wir waren mit unseren beiden Einsatzfahrzeugen und 13 Einsatzkräften vor Ort.

2. Brand Unrat - Grünewaldstraße

Einsatz vom: 
Mittwoch, 1. Januar 2020 - 2:30

Um 2.30 Uhr rückten wir erneut zu einem Brand, diesmal in die Grünewaldstraße aus. Hier brannte ein kleiner Haufen Unrat, der mit unserem Schnellangriff und einer Kübelspritze schnell abgelöscht werden konnte.

1. Brand Zimmer - Wilhelm-von-Dietz-Straße

Einsatz vom: 
Mittwoch, 1. Januar 2020 - 0:16

Den Jahreswechsel feierten einige Kameradinnen und Kameraden von uns im Feuerwehrgerätehaus. Um 0.16 Uhr noch während viele den Jahreswechsel feierten, wurden wir zu einem Brandeinsatz in der Wilhelm-von-Dietz-Straße alarmiert. Da die Ständige Wache bereits bei einem anderen Einsatz gebunden war, wurde zusätzlich die Abteilung Innere Stadt mit einem Löschgruppenfahrzeug und einer Drehleiter dazu alarmiert. Durch unsere schnelle Ausrückezeit trafen wir nach wenigen Minuten an der Einsatzstelle ein. Bereits bei der Ankunft war ein großer Feuerschein auf einem Balkon im 2. Obergeschoss einer Wohnanlage zu erkennen. Da der Löschzug der Abt. Innere Stadt noch auf Anfahrt zur Einsatzstelle war, entschied sich unser Gruppenführer die Brandbekämpfung über die Steckleiter mit einem C-Rohr und einem Trupp unter Atemschutz einzuleiten. Das Feuer konnte somit schnell unter Kontrolle gebracht werden.
Um 2.30 Uhr rückten wir erneut zu einem Brand, diesmal in die Grünewaldstraße aus. Hier brannte ein kleiner Haufen Unrat, der mit unserem Schnellangriff und einer Kübelspritze schnell abgelöscht werden konnte.
Einen Ausführlichen Bericht über das gesamte Einsatzgeschehen in der Silvesternacht könnt ihr unter folgendem Link nachlesen:

http://www.feuerwehr-bayreuth.de/index.php/einsaetze/einsaetze-archiv/65...

Bilder: P. Wiche (Dokuteam Feuerwehr Bayreuth)

23. Gausaustritt im Gebäude - Friedrich-von-Schiller-Straße

Einsatz vom: 
Dienstag, 17. Dezember 2019 - 21:49

In einem Gebäude kam es zur freisetzung eines unbekannten Stoffes/Geruches. Mehrere Atemschutztrupps kontrollierten das Gebäude mit Gasmessgeräten. Es konnte nichts festgestellet werden

21. Rauchentwicklung im Gebäude - Grünewaldstraße

Einsatz vom: 
Sonntag, 17. November 2019 - 12:44

Ein Eingreifen unsererseits war nicht erforderlich, wir erhielten die Meldung "Alarm-Stop" und rückten nach kurzer Zeit wieder in das Gerätehaus ein.

19. Brandgeruch - Weiherstraße

Einsatz vom: 
Sonntag, 29. September 2019 - 13:11

Am frühen morgen wurden wir zu einem Brand in einer Rohrleitung ins Industriegebiet Bayreuth alarmiert. Unmittelbar nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle bestätigte sich der Brandgeruch und die Rauchentwicklung aus der Rohrleitung in einer Filteranlage, worauf durch den Einsatzleiter eine Alarmstufenerhöhung auf Brand 4 an die ILS Bayreuth angefordert wurde. Für die Löscharbeiten wurde von uns eine Wasserversorgung aufgebaut und zwei Trupp's rüsteten sich mit schwerem Atemschutz aus. In Zusammenarbeit mit den Angestellten vor Ort konnte der Brand schnell unter Kontrolle und schließlich auch gelöscht werden. Nach ca. 1 1/2 Std. war der Einsatz für uns beendet und wir konnten von der Einsatzstelle wieder abrücken.

18. Verkehrsunfall - St2181 Untersteinach > Döhlau

Einsatz vom: 
Freitag, 20. September 2019 - 18:34

Nach ersten Meldungen soll sich auf der Staatstraße 2181 auf Höhe von Friedrichstahl in Fahrtrichtung nach Bayreuth ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen ereignet haben. Daraufhin wurden wir Zusammen mit dem Rüstzug der Ständigen Wache Bayreuth und der Freiwilligen Feuerwehr Laineck von der ILS Bayreuth/Kulmbach alarmiert. Da sich bereits eine Großzahl unserer Kameraden von uns am Gerätehaus befanden, konnten wir nach wenigen Minuten zur Einsatzstelle ausrücken. Bereits auf der Anfahrt teilte uns die ILS mit, das sich der Unfall entgegen der ersten Meldung nicht bei Friedrichstahl sondern zwischen Döhlau und Untersteinach ereignet hat. Somit wurden umgehend die zuständigen Wehren aus Döhlau, Untersteinach und Weidenberg zur Unterstützung nachalarmiert. Zusammen mit der Feuerwehr Laineck trafen wir unmittelbar nach dem Rettungsdienst an der Einsatzstelle ein. Nach kurzer Absprache verschafften wir uns einen Überblick über die Einsatzstelle und stellten den Brandschutz für ein Unfallfahrzeug sicher. Die Lainecker Kameraden kümmerten sich umgehend um die Personenbefreiung aus dem 2. Unfallfahrzeug, das von der Straße abgekommen war und direkt neben den Bahngleisen zum erliegen kam. Während den Lainecker Kameraden von der Feuerwehr Weidenberg bei der Personenbefreiung geholfen wurde, unterstützten wir die Ständige Wache bei deren Patientenrettung, bauten einen zweiten Rüstsatz auf und nahmen auslaufende Betriebsmittel auf. Nach ca. 1 1/2 Stunden konnten wir von der Einsatzstelle wieder abrücken und zu einer Einsatznachbesprechung ins Gerätehaus zurückkehren. Insgesamt waren wir mit 15 Einsatzkräften, unserem Löschgruppenfahrzeug 2/43/1 sowie unserem Mehrzweckfahrzeug 2/11/1 vor Ort.

17. Brandmelderalarm - Hohe Warte

Einsatz vom: 
Donnerstag, 19. September 2019 - 6:53

Ein eingreifen war nicht erforderlich.

16. Brandmelderalarm - Hohe Warte

Einsatz vom: 
Mittwoch, 18. September 2019 - 0:34

Ein eingreifen war nicht erforderlich.

14. Rauchentwicklung im Gebäude - Rosestraße

Einsatz vom: 
Samstag, 31. August 2019 - 15:08

In die Rosestraße wurden wir zu einer Rauchentwicklung im Gebäude alarmiert. Die zuerst eintreffenden Kamerade der Ständigen Wache konnten einen brennenden Schaltschrank schnell ablöschen. Wir befanden und kurze Zeit auf Bereitstellung und rückten anschließend wieder ins Gerätehaus ein.

12. Brand Wald - Cottenbach

Einsatz vom: 
Freitag, 26. Juli 2019 - 19:30

Unseren Halbjahresabschluss mussten wir unterbrechen und rückten erneut, wie auch schon in den Tagen zuvor, mit unserem Löschgruppenfahrzeug in den Landkreis aus und unterstützen dort die anderen eingesetzten Kräfte bei der Brandbekämpfung in einem Waldgebiet.

Während wir am Donnerstag nach kurzer Zeit wieder abrücken konnten, wurden wir am Freitag Dank eines Kameraden unserer Abteilung der über Gute Ortskenntnis in dem betroffenen Waldstück verfügt als Lotsenfahrzeug für die Tanklöschfahrzeuge zur Einsatzstelle eingesetzt. Anschließend wurden wir vom Kreisbrandrat damit beauftragt eine Füllstation für die eingesetzten Tanklöschfahrzeuge und Schwemmfässer am Gerätehaus Oberwaiz einzurichten. Nach ca. 2 Std. konnten wir aus dem Einsatzgeschehen herausgelöst werden und zum Gerätehaus zurückkehren.
https://www.kurier.de/inhalt.brandstiftung-waldboden-bei-heinersreuth-in...

11. Brand Wald - Heinersreuth

Einsatz vom: 
Donnerstag, 25. Juli 2019 - 19:23

Erneut mussten wir zum Überörtlichen Einsatz in den Landkreis Bayreuth ausrücken. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit kam es zum Brand einer Freifläche.

10. Brand Wald - Heinersreuth/Cottenbach

Einsatz vom: 
Dienstag, 9. Juli 2019 - 21:22

Zusammen mit zahlreichen anderen Einsatzkräften aus dem Stadtgebiet Bayreuth, sowie dem Landkreis Bayreuth und dem Landkreis Kulmbach wurden wir gestern zu einem Waldbrand im Gemeindebereich Heinersreuth zwischen Cottenbach und Theta alarmiert. Direkt nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Ramsenthal mit dem Aufbau einer ca. 500 m langen Wasserversorgung vom Cottenbacher Löschweiher zum 1. Sammelbehälter unterhalb der Brandstelle beauftragt. Hierbei wurde unsere Tragkraftspritze als Verstärkerpumpe auf halber Strecke zur Wasserfortleitung eingebaut. Glücklicher Weise konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden so das unsere Wasserversorgung nach ca. 1 1/2 Stunden wieder zurück gebaut werden konnte. Einen ausführlichen Bericht können Sie nachlesen auf:

www.kfv-bayreuth.de
https://www.facebook.com/inFranken/videos/442258873276771/

Wieder einmal konnten Stadt und Land, Hand in Hand gemeinsam schlimmeres Verhindern. Großer Dank geht an Alle Einsatzkräfte und die Zahlreichen Landwirte die mit ihren Güllefässern die Wasserversorgung direkt zur Brandstelle im Pendelverkehr unterstützen.

Seiten