Katastrophenfall in Bayreuth!

Hier einige Bilder aus dem Einatzabschnitt II in dem die Brannaburger Feuerwehr mit 14 Kameraden eingesetzt war. Neben dem Aufbau von zwei Wasserversorgungsleitungen zusammen mit der Feuerwehr Bindlach von einem Unterfluhydranten und aus dem angrenzenden Mühlbach wurden 6 Kameraden mit Atemschutz mehrmals zur Brandbekämpfung eingesetzt. Sämtliches Schlauchmaterial, Beleuchtungsgeräte, Atemschutzgeräte, 3 Strahlrohre und viele weitere Gerätschaften wurden von unserem Löschgruppenfahrzeug verwendet. Nach fast 12-stündiger Einsatzdauer konnten wir unser eingesetztes Equipment wieder zurückbauen und die Einsatzstelle verlassen.

Vielen Dank für die Zahlreichen Anerkennenden Worte die wir an dieser Stelle an Alle anderen Einsatzkräfte der Feuerwehren Bayreuth, Laineck, Wolfsbach, Bindlach, Weidenberg, Heinersreuth, Speichersdorf, dem Leitstellenpersonal der ILS Bayreuth/Kulmbach, sowie allen Einsatzkräften des BRK und dem THW Bayreuth, Kulmbach und Pegnitz weiter geben möchten.

Einen ausführlichen Bericht zu diesem Einsatz lesen lier hier:

http://www.feuerwehr-bayreuth.de/…/einsae…/467-0511-b5-kfall

Ausbildung im Brandübungscontainer!

Wie bereits 2015, wurden auch in diesem Jahr eine Woche lang die Atemschutzgeräteträger der Freiwilligen Feuerwehr Bayreuth, darunter 5 Kameraden aus der Abt. St. Georgen in einem Brandübungscontainer des Landesfeuerwehrverbandes Bayern unter realitätsnahen Voraussetzungen und fachkundiger Anleitung für den Brandeinsatz fortgebildet.

Auffrischung Erste-Hilfe und Schulung Defibrillator

Für eine Auffrischung der wichtigsten Sofortmaßnahmen bei der Ersten-Hilfe und der Schulung vom richtigen Einsatz eines Defibrillators haben wir den Kameraden Karl Bernet vom BRK - Bayreuth zu einem Ausbildungsdienst in unserem Gerätehaus eingeladen. Mit sehr großem Interesse folgten wir den detaillierten Ausführungen und Erklärungen und versuchten uns auch in der praktischen Anwendung. In dem gut 2-stündig andauernden Unterricht haben wir zahlreiche Tipps und neue Informationen zu den aktuellen Veränderungen bei der Ersten-Hilfe erhalten. Wir bedanken uns recht herzlich beim Kameraden Karl Bernet für den sehr guten und ausführlichen Vortrag und sprechen ihm nochmals ein großes Lob für seinen hervorragenden Unterricht aus.

Weihnachtsgrüße

Ihre Brannaburger Feuerwehr wünscht Allen ein friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest, sowie einen unfallfreien Rutsch in ein Gesundes und Glückliches neues Jahr.

Seiten